Willkommen bei Nachsenden.de

Das Leben bringt Veränderungen mit sich. Sei es ein Umzug, ein längerer Urlaub oder auch ein Auslandssemester oder -aufenthalt. Eine ganz elementare Frage stellt sich dann zwangsläufig: Wie kommt die an meine alte Adresse verschickte Post zu mir? Die Lösung der Frage ist sehr einfach: ein Nachsendeauftrag!

Was genau ist ein Nachsendeauftrag?

Jeder kennt den Begriff, nur wirklich damit auseinandergesetzt was das genau ist, haben sich sicherlich nur die Wenigsten. Eigentlich erklärt es sich von selbst. Ein Nachsendeauftrag ist schlichtweg der Auftrag, sich seine Sendungen an eine gewünschte Adresse nachsenden zu lassen. Diesen Auftrag stellt man bei der Deutschen Post und seit dem Fall des Post-Monopols leider auch bei vielen anderen Dienstleistern. Diese sorgen dann dafür, dass die Sendungen zuverlässig an die neue Adresse weitergeleitet werden. Aufgrund der Vielfalt an Dienstleistern ist es jedoch sehr schwierig, die regional unterschiedlichen Anbieter alle auf einen Schlag abzudecken. Darum können Sie hier einfach und mit einem Antrag alle wichtigen Post-Dienstleister in Ihrer Region abdecken.

ZUM ONLINE ANTRAG

Post-Dienstleister Deutschland

Wenn Sie den Eintragsservice nicht nutzen möchsten, so finden Sie hier eine aufstellung aller Postdienstleister die Nachsendeaufträge anbieten. Die können bei fast allen Anbietern einen Nachsendeauftrag über die Website oder schriftlich, meist gegen eine Gebühr, anmelden. Einfacher ist es jedoch, über unseren Online-Antrag zu beauftragen, dort werden alle für Sie relevanten Anbieter auf einen Schlag herausgefiltert und beantragt.

A & O Fischer Verwaltungs GmbH
ABC-Courierservice
AOV IT.Services GmbH
ARGUSEND GmbH

Ativa Business Service GmbH
AZD Alternative Zustelldienste GmbH

Bauer Vertriebs KG
BDP Briefdienst Pinneberg GmbH
BIT Lettershop GmbH
Böhme-Brief-Dienst
Brief und mehr GmbH

CEM Courier-, Express-, MailLogistics GmbH
Citipost
Citipost Nordhessen
CITIPOST Ostwestfalen-Lippe
City-Post Freiberg
DB Services GmbH
DE Post Service Dienst GmbH
Der Briefkonsolidierer
Der Courier LOG GmbH

Deutsche Post AG
ECL euro.COURIER Logistics
Postalia GmbH
Franz Kurier GmbH
GMN General Mail Net GmbH

GO! Express & Logistics Dresden GmbH
GO! Express & Logistics Rostock
ILSS GmbH

IMN GmbH
InWiLog Post-Service OHG
iq letternet AG

KaRo Kurierdienst GmbH
Kazpost GmbH
KDOb Kurier-Dienst Oberhausen

KölnPost Logistik GmbH

KuP Kurier und Personaldienste
Kurier-Blitz GmbH

Kurierdienst Diekmann GmbH
Kurierdienst Transline GmbH
Kurierverlag Verwaltungs GmbH

Mittelhessen Mail Verwaltungs GmbH
MKT Multi Kurier Transport und Logistik GmbH
MPB Postdienstleistungen

MSD GmbH
Nethe-Kurier GbR
Nordbrief Rostock GmbH
Nordwest-Mail GmbH
ÖHMI Service GmbH

OPC Overnight Parcel Courier Münster GmbH
P1 Privat GmbH
Pacour Deutschland GmbH
PIN Mail 
Post-Service Niederrhein
PostCon Deutschland GmbH

PostModern
postwestfalica
printLog Logistik für Printmedien
PZS Presse-Zustellservice Detmold
regiocom GmbH
regiosprint
Ricoh Deutschland GmbH
Rheinlandbrief

RPV Regionalpaket Schwerin
SAFE MAIL GmbH
schubkraft Limited Schwarze GmbH
SECURITAS GmbH document Solutions
SHP-Süd-Hessen-Post
Stadtbrief Bremen
Postdienstleistungen SVS
Television Cottbus GmbH

TKD Logistik GmbH

TNT Post Regioservice GmbH
TNT Post Zustellservice GmbH
Weserbergland Post
X-Mail
ZVG Solingen-Süd

ZUM ONLINE ANTRAG

Wer benötigt einen Nachsendeauftrag und wann?

Es gibt viele Gründe sich seine Post nachsenden zu lassen. Der häufigste ist ein Umzug. Auch ein Auslandssemester, eine Weltreise oder ein ausgedehnter Urlaub geben Anlass sich seine postalischen Sendungen nachschicken zu lassen. Auch bei einem Sterbefall eines Angehörigen ist ein Nachsendeauftrag unumgänglich da dessen Kommunikation mit Behörden, Ämtern, Versicherungen und Banken nicht mit dem Todestag auch automatisch enden.

Vorteile eines Nachsendeauftrags?

Ist der Nachsendeauftrag erst einmal gestellt, können Sie sich in aller Ruhe um den Umzug kümmern. Bei dem ganzen Stress mit Kisten packen, neuen Kindergarten oder Schule für die Kinder suchen müssen und weiteren belastenden Notwendigkeiten kann es schon sehr beruhigend sein, zu wissen dass die Post ohne Verzögerungen gleich zu der neuen Adresse weitergeleitet wird. Sie sparen sich durch den Auftrag schlichtweg weitere Nerven.

Wie wird ein Nachsendeauftrag gestellt?

Steht bei Ihnen zum Beispiel ein Umzug ins Haus, können Sie den Nachsendeauftrag bei jeder Postdienststelle oder auch bei verschiedenen Postdienstleistern stellen. Das ist sowohl vor Ort, als auch bequem von zu Hause aus über das Internet möglich.
Die Post bietet den Service sowohl für das Inland als auch für das Ausland an. Bei anderen Dienstleistern kann es unter Umständen sein, dass diese den Auftrag nur begrenzt flächendeckend anbieten können.

Nachsendeauftrag from Post Nachsendeauftrag on Vimeo.

Der richtige Zeitpunkt?

Je früher, desto besser. Ist bei Ihnen der Zeitpunkt des Umzugs festgesetzt, sollten Sie sich möglichst rasch und zeitnah um den Nachsendeauftrag kümmern. Die Deutsche Post benötigt mindestens 5 Werktage um den Auftrag umzusetzen. Besser ist es sicherlich, den Nachsendeauftrag schon zwei Wochen bevor Sie umziehen zu stellen. Dadurch ist gewährleistet dass sie Ihre Sendungen ohne Verzögerungen auch gleich an die neue Anschrift geschickt bekommen. Gerade bei Sendungen vom Anwalt, der Versicherung oder Bank ist es oftmals von großem Vorteil die Post auch wirklich am Zustelltag zu erhalten, um mögliche Fristen nicht verstreichen zu lassen!

Werden alle Sendungen nachgesendet?

In erster Linie werden beim Nachsendeauftrag natürlich Briefe weitergeleitet. Mit Zusatzkosten werden auf Wunsch aber auch Päckchen und Pakete nachgesendet. Generell nicht nachgesendet werden Expresssendungen! Zeitungen und Zeitschriften, die sogenannte Pressepost wird ebenfalls nicht nachgesendet. In diesem Fall muss man sich vor Umzug mit dem Verlag oder dem Abonnementvertrieb in Verbindung setzen, und die neue Adresse mitteilen. Aber selbst bei der Pressepost gibt es eine Ausnahme: Wird die Zeitung oder Zeitschrift vom Verlag aus als Streifbandzeitung verschickt, so wird auch diese nachgesendet.

Welche persönlichen Vorteile hat ein Nachsendeauftrag?

Eine nachgeschickte Sendung hat einen ganz entscheidenden Vorteil für Sie. Einmal gestellt, können Sie sich ganz auf Ihren Umzug oder aber auch den Urlaub konzentrieren und nicht darum ob Ihre Post auch bei Ihnen zuverlässig ankommt. Denn egal wo Sie sind oder was Sie machen, Ihre Sendungen werden zuverlässig an die angegebene Adresse verschickt.

Bitte zu beachten!

Ein Nachsendeauftrag hat keine unbegrenzte Laufzeit. Daher sollten Sie bei Auftragserstellung dringend darauf achten, dass Ihre Abwesenheit bzw. der Umzug nicht länger dauert als die Vertragslaufzeit Ihres Nachsendeauftrags.

Ebenso elementar und wichtig:

Sie müssen sich, völlig unabhängig von einem Nachsendeauftrag, bei Ihrer Stadt oder Gemeinde ummelden!

Ein Nachsendeauftrag ersetzt das Ummelden in keinem Fall! Sobald die Laufzeit des Nachsendeauftrags abgelaufen ist, Sie jedoch noch nicht umgemeldet, wird Ihre Post automatisch wieder an die letzte amtlich bekannte Adresse geschickt!

Wichtige Absender auch persönlich von der neuen Anschrift informieren!

Bitte dringend zu Beachten:

einige wichtige postalische Zustellungen werden grundsätzlich nicht nachgesendet. Egal ob Sie einen auch sonst bestehenden und funktionierenden Nachsendeauftrag haben. Mit einer vom Absender als Vorausverfügung versandte und versehene Briefe werden nicht nachgesendet.

Das sind leider zum großen Teil enorm wichtige Briefe. Banken, Versicherungen, Finanzämter oder auch sonstige öffentlichen Institutionen versehen ihre Zusendungen mit einer Vorausverfügung.

Zu erkennen sind diese Briefe an den möglichen Zusätzen: “Nicht nachsenden”, “mit neuer Adresse zurück” oder sonstigen derartigen Vermerken.

Bei dem Vermerk, “bei Umzug mit neuer Anschrift zurück”, wird die Postsendung an den Absender zurückgesandt. Voraussetzung dafür ist, sie haben einen Nachsendeauftrag wegen eines Umzugs gestellt.
Haben Sie als Empfänger der Weitergabe Ihrer neuen Anschrift zugestimmt, wird diese auf dem Brief vermerkt. Bitte beachten: es reicht schon aus, der Weitergabe Ihrer neuen Adresse nicht zu wiedersprechen!

Steht hingegen “Nicht nachsenden” als Vermerk auf der Sendung, wird diese ganz einfach an den Absender zurückgeschickt und nicht nachgesandt.

Daher:
Sie sollten nicht vergessen, sämtliche Absender von wichtigen Postsendungen auch persönlich von Ihrer neuen Anschrift zu informieren. Dadurch umgehen Sie, durch eventuell nicht nachgesendete Post, Fristen oder Termine verstreichen zu lassen.

Informieren Sie Ihre Freunde und Bekannte, Bank, Energieversorger oder Stadtwerke, Arbeitgeber, Ämter, oder auch Telefonanbieter möglichst persönlich.

Nachsendeauftrag: Einige Szenarien genauer unter der Lupe:

In erster Linie der Umzug:

Sie haben eine neue, bezahlbare Wohnung gefunden, ein Haus gebaut oder gekauft oder haben sich als Paar dazu entschlossen zusammen zu ziehen.In allen dieser Fälle empfiehlt es sich, spätestens 14 Tage vor dem Umzugstermin einen Nachsendeauftrag bei Ihrer Postfiliale oder Ihrem Postdienstleiter zu stellen. Da Sie mit ein wenig Bearbeitungszeit rechnen müssen, sind Sie mit diesem zeitlichen Spielraum immer auf der sicheren Seite, dass Ihre Postsendungen auch gleich von Anfang an an die neue Anschrift nachgesendet werden.
Wichtig: jeder der von einer anderen als der neuen Adresse mit umzieht, muss einen separaten Nachsendeauftrag stellen!

Der Nachsendeauftrag wird im Regelfall zunächst einmal für den Zeitraum von 6 Monaten gestellt. Falls benötigt, kann er noch einmal um weitere 6 Monate verlängert werden. Dies muss allerdings kurz vor Ablauf der ersten Nachsendeperiode geschehen.

Auslandssemester oder temporärer Arbeitsvertrag im Ausland

Sie haben einen Job oder einen Studienplatz im Ausland bekommen? Fein. Aber auch während Ihrer Abwesenheit geht das normale, zumindest postalische Leben ,daheim weiter. Um weiter auf dem Laufenden zu bleiben, bzw Ihre Post Sie auch weiterhin zuverlässig erreicht, sollten Sie auch in diesem Fall einen Nachsendeauftrag stellen. Das Procedere unterscheidet sich kaum von dem eines normalen Umzugs in Inland. Nur hierbei müssen Sie “vorübergehende Abwesenheit” als Nachsendegrund angeben.

Abgesehen vom Datum des Beginns Ihrer Abwesenheit, wird auch das Datum der Beendigung des Nachsendeauftrags verlangt.
Somit wird Ihre Post nach Ablauf des Nachsendeauftrags automatisch wieder an Ihre Heimatadresse gesendet.

Checkliste für Ihren Nachsendeauftrag:

  • Bei Umzug, Auslandsaufenthalt, Abwesenheit, Todesfall, Pflegefall
  • Laufzeit eines Nachsendeauftrags: zwischen 6 bis max. 12 Monate
  • Kosten für einen Nachsendeauftrag: Sowohl für Privatpersonen als auch für Firmen oder Gewerbe kostenpflichtig, je nach Anbieter
  • Nachgesendet wird im Inland: Briefe, Telegramme, Postkarten, Infopost, Steifbandzeitungen. Pakete und Päckchen gegen Gebühr!
  • Nicht nachgesendet werden im Inland: Express-Sendungen, Tageszeitungen, Pressepost, Zeitschriften
  • Nachgesendet werden ins Ausland: Briefe, Telegramme, Postkarten, Streifbandzeitungen
  • nicht ins Ausland nachgesendet werden: Express-Sendungen, Pakete, Päckchen, Infopost, Tageszeitungen, Zeitschriften und mit Zusatzleistungen versehene Briefe

© Minerva Studio – Fotolia.com
© drubig-photo – Fotolia.com

 

GD Star Rating
a WordPress rating system
Willkommen bei Nachsenden.de, 4.4 out of 5 based on 14 ratings