Umzug mit der WG

So stellt ihr den Nachsendeauftrag für alle Mitbewohner richtig

Endlich hat’s mit der neuen Wohnung geklappt, die WG wird umziehen in eine nettere Bleibe. jetzt ist viel zu tun: Ausmisten (was soll unbedingt mit, was kann eher weg), Freunde zum Helfen am Umzugstag organisieren, einen Transporter mieten, Abschluß- bzw. Einweihungsparty planen usw.

Damit der Umzug auch mit der Post klappt, denkt daran, rechtzeitig beim Postdienstleister einen Nachsendeauftrag für die WG zu stellen, optimalerweise schon so 2 Wochen vor dem eigentlichen Umzug. Aber auch ein paar Tage vorher geht das noch, die Post braucht etwa 3-5 Tage, bis der Nachsendeauftrag dann anläuft.

Umzug mit der WG

Als WG müsst ihr einen privaten Nachsendeauftrag mit dem Nachsendegrund “Umzug” stellen. Den könnt ihr am bequemsten online einrichten. Man muss auch nicht für jede Person einzeln einen Auftrag stellen – bei dem privaten Nachsendeauftrag könnt ihr insgesamt bis zu 6 Personen angeben – ganz egal, ob die verwandt sind oder nicht. Alle, die von der gemeinsamen alten Adresse an die neue Adresse mit umziehen, können da mit aufgenommen werden.

Wenn einer die WG verlässt und woanders hinzieht, muss er einen extra Nachsendeauftrag für sich stellen. Das Gleiche gilt auch für einen WG-Neuzugang, der vorher nicht bei euch gewohnt hat, nun aber zu euch zieht und seine Post von seiner eigenen alten Adresse an die neue, also die WG-Adresse geschickt haben will.

Alles klar?! dann viel Spaß beim Umzug!

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

GD Star Rating
loading...
Umzug mit der WG, 5.0 out of 5 based on 3 ratings